vordenker entrance page

 

Englisch Version

Unsere Intention,

oder, anstatt eines Vorwortes:

Sehr geehrte vordenkerin, sehr geehrter  vordenker!

Schreiben Sie gerne (wissenschaftliche) Abhandlungen, Essays, Gedichte, und/oder schaffen Sie etwas in den Bereichen Musik, Kunst, MultiMedia? Möchten Sie schneller als früher Ihre Texte/Kunstwerke zu Politik und Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft, Kunst und Kultur, Hobby, Sport und Spiel publik machen?

vordenker, unser für viele Disziplinen offenes Web-forum bietet Ihnen eine Plattform für Ideen und Beobachtungen aller Art. - Seit den achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts begegnet uns der Name "Vordenker" in der Presse, im biographischen und politischen Zusammenhang sehr häufig, und sogar Grimms Deutsches Wörterbuch belegt die verbreitete Aktivität des Vordenkens in der Literatur und Philosophie des 19. Jahrhunderts.

Es gibt aber entschieden mehr als traditionelle Gründe, wenn wir hier auf diesen Ausdruck zurückgreifen:
Das "Denken" hat nicht nur wortgeschichtlich viel mit Erinnerung zu tun. Wir denken unter anderem, indem wir Bekanntes mit neuen Erfahrungen oder Erkenntnissen vergleichen, unsere Phantasie dabei bewegen, die Dinge verstehen und neue Gedanken hervorbringen.

Dies zeigt: unser Denken kennt keine disziplinären Schranken, die auch die Wissenschaft eigentlich eher unterstützen als begrenzen sollen, und es bewegt sich auch in der Rückbesinnung immer bezogen auf noch zu formulierende, d.h. zukünftige Gedanken. Unser Denken ist daher ebensowenig nur ein Nach-denken, wie die Arbeitsteilung in den Wissenschaften Selbstzweck ist. Dennoch führen die Schattenseiten der Partikularisierung oft zur vielbeklagten Fachblindheit, erschweren Verständnis und gegenseitigen Respekt.

Ein Webforum wie vordenker hat keine Papierseiten und auch keinen kartonierten Umschlag, der aus ästhetischen oder ökonomischen Gründen vierteljährlich eine ganz bestimmte Anzahl von Seiten enthält.

Ein Webforum braucht auf thematische Grenzen weniger Rücksicht zu nehmen als eine konventionelle Fachzeitschrift, deren Neugründungen sich angesichts der Informationsflut nur durch immer schärfere Kriterien der Spezialisierung legitimieren lassen.

Ein Webforum eröffnet neue Chancen zu einem dialogischen Verstehen!

vordenker bietet aus diesen Gründen ein Forum zum Publizieren und zum Austausch Ihrer Gedanken. Fragen Sie uns nach Details! Das Copyright verbleibt grundsätzlich bei den Autoren! 

Email: webmaster@vordenker.de 

Larry Steindler und Joachim Paul, September 9, 1996