Zum Kommunikationsverhalten einiger Grüner

In der Polit-Talkshow „Anne Will“ vom 21.09.2010 war das Thema der Berliner Wahlerfolg der Piratenpartei. Neben dem Piraten Christopher Lauer waren dort Gertrud Höhler, Roger Willemsen, Peter Altmayer, Martin Lindner und Bärbel Höhn zu Gast. Letztere verstieg sich oberlehrerhaft zu Bemerkungen wie „Ihr werdet euch ändern müssen!“ und dergleichen mehr.

Ist es schon so lange her, liebe Grüne, dass ihr die Erfahrung des Von-oben-herab-behandelt-werdens durch die Altparteien vergessen habt? Oder liegt es daran, dass soviele Lehrerinnen und Lehrer zu eurer Klientel gehören? Ein gewisser, beruflich bedingter Hang zur Oben-Unten-Kommunikation kann dieser Gruppe ja durchaus nachgesagt werden.

Oder ist es die schleichende Erkenntnis, liebe Establishment-Grüne, dass euer politisches Pulver allmählich zur Neige geht, die euch quält?

Desweiteren wurden wir Piraten in der Sendung als eure Söhne und Töchter bezeichnet. Unser Durchschnittsalter liegt bei 31 (Stand Mai 2011). Unter uns sind viele Erstwähler und Studenten. Jedem halbwegs Statistikkundigen müsste eigentlich klar sein, dass es dann einer ganzen Reihe Älterer bedarf, um auf einen Durchschnitt von 31 zu kommen. Wir sind keinesfalls bloß eure Söhne und Töchter.

Was mich betrifft Baujahr ’57), so hatte ich einen kurzen Flirt mit den Grünen – so Anfang der 80er – und bin auf der Suche nach einer politischen Heimat zweimal bei einem Parteitreffen aufgeschlagen. Damals lief ich – als Rockmusiker – in schwarzer Lederhose und muscle shirt herum. Ich wurde angeschaut wie von einem anderen Stern. Mein Flirt war dann auch nach 2 Wochen beendet, ich realisierte rasch, dass eine gewisse Form der horizontbeschränkten Spießigkeit nicht vom Alter abhängen muss.

Ich war schon immer Pirat, irgendwie.

Übrigens: Piraten kommunizieren grundsätzlich auf Augenhöhe – untereinander und mit Nichtmitgliedern.

Grüße, Nick H.

Be Sociable, Share!

Tags: , , ,

One Response to “Zum Kommunikationsverhalten einiger Grüner”

  1. FrankW. sagt:

    Bitte teilt den Aufklärungslink gegen den ESM-Vertrag mit euren Freunden, Bekannten auf Facebook (an die Pinnwand des Freundes posten), per Mail und so weiter – die Zeit wird knapp, umso mehr sich darüber informieren, um was es sich bei diesem diktatorischen Ding handelt, umso besser!

    Hier der Link zu dem Video auf YouTube

    http://www.youtube.com/watch?v=d6JKlbbvcu0

Leave a Reply