Archive for the ‘Bildungspolitik’ Category

Liebe FDP-Mitglieder,

Dienstag, April 17th, 2012

am vergangenen Sonntag, dem 15. April 2012, nach einem mehrstündigen Interview-Marathon auf dem Landesparteitag der Piratenpartei NRW in Dortmund ist mir nach der Bemerkung eines Journalisten, dass die FDP vor der Laissez-faire-Bildung der Piratenpartei warne, kurz der Kragen geplatzt.

Ich sagte: „Wer zwei Doktortitel gekauft hat, sollte diesbezüglich die Fresse halten.“

Ja, @Piraten, ich habe Fresse gesagt, nicht Kresse.

Das entspricht nicht meinem von mir gewünschten Sprachstil in der Öffentlichkeit. Ich musste kurz an meine Wut nach der „zu Guttenberg-Geschichte“ und den Domino-Effekten danach denken.
Ich entschuldige mich hiermit und bitte Sie um Verständnis.

Liebe Grüße,
Nick H. aka Joachim Paul

Gruppendynamisches zum Rosenmontag

Montag, Februar 20th, 2012

Die Piratenpartei hat jetzt eine Gruppe 42.
So wie die SPD einen Seeheimer Kreis und eine Toskana-Fraktion,
die Grünen und Schwarzen eine (mehr …)

Über die Notwendigkeit eines Lernens jenseits von Kulturpessimismus und Technikeuphorie …

Donnerstag, April 14th, 2011

Vom 02. bis 03. April 2011 fand in Soest das erste Barcamp der Piratenpartei zur Sozialpolitik statt. Die etwa 50 Teilnehmer diskutierten verschiedene Modelle und Realisierungsmöglichkeiten (mehr …)

Der Clash in der Bildungskultur

Freitag, August 13th, 2010

Gedanken zur Kritik des Schulsystems

Die Anpassung unseres Bildungssystems an die Anforderungen der Zukunft geistert zur Zeit mit schöner Regelmäßigkeit durch alle Feuilletons und politischen Kommentare. Die öffentlich zur Schau gestellte Einsicht in eine breite und umfassende Bildung als die wahre Ressource der Zukunft unserer Gesellschaften (mehr …)