Gerechte Steuerpolitik zur Finanzierung eines sozial-ökologischen Umbaus

Vortrag von Prof. Dr. Heinz-Josef Bontrup,
Sprecher der Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik e.V.

am 09.12.2020 zur Abschlusskonferenz der 14. Braunschweiger Gramsci-Tage der Braunschweiger Initiative für eine andere Politik (BIAP), die unter dem Titel „Die soziale Schieflage in den Corona-Programmen – Wer trägt die Lasten, wer profitiert?“ abgehalten wurde. Die Konferenz war als Hybrid-Veranstaltung, Online plus Präsenz, ausgelegt.

H.-J. Bontup referierte aus seinem Homeoffice.

Aus der Ankünigung der Braunschweiger Initiative zur Veranstaltung

Zum Thema
Die erste Pandemie des 21. Jahrhunderts hat der bereits seit Jahrzehnten im Krisenmodus agierenden globalisierten und deregulierten Weltökonomie einen scheinbar externen Schock versetzt. Finanzmittel in ungekannter Höhe werden mobilisiert, um die Folgen des zwangsweisen Stillstands zu mildern, die Potentiale für einen neuen Aufschwung zu sichern und das Rad mit Konzepten einer kapitalistisch motivierten Konversion wieder anzuwerfen.

Die Situation markiere einen „… Knotenpunkt der politischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Entwicklung“, so Frank Deppe. Es sei von „Transformation“ die Rede.

Unabhängig davon liefert H.-J. Bontrups Referat eine bestechende Analyse des zeitaktuellen Zustands unserer Volkswirtschaft(en). Darüber hinaus fordert er eine Wiederaufnahme der ordnungstheoretischen Debatte, gesellschaftlich und in der Politik.

Ein zusätzlicher Kommentar erübrigt sich.

Wichtige Links:

Braunschweiger Initiative für eine andere Politik (BIAP)
Arbeitsgruppe alternative Wirtschaftspolitik e.V.

Kommen Sie gut über die Runden,
beste Grüße, Nick H. aka Joachim Paul (Hg.)

Tags: , ,

Leave a Reply